Energieeffizienz

Die Energieberatung für kommunale Nichtwohngebäude

Die Energieeffizienz in Gebäuden ist ein wesentlicher Faktor für das Gelingen der Energiewende. Dabei ist die Sanierung von Bestandsgebäuden besonders entscheidend.

Ungefähr 35 Prozent des deutschen Endenergieverbrauchs entfallen auf die Energieversorgung von Gebäuden – der größte Teil davon auf die Wohngebäude und ca. 40 Prozent auf Nichtwohngebäude. Vor dem Hintergrund, dass über 60 Prozent aller Wohngebäude vor 1979 und somit vor der ersten Wärmeschutzverordnung erbaut und nur ein kleinerer Teil bislang energetisch saniert wurden, bietet der Gebäudebereich nach wie vor ein enormes Energieeinsparpotential. Denn der Energieverbrauch dieser Gebäude liegt im Vergleich zu einem Neubau im Schnitt fünfmal höher.

Pro Jahr hat der öffentliche Sektor einen Endenergieverbrauch von fast 60 Milliarden Kilowattstunden. So lag im Jahr 2014 der Anteil öffentlicher Einrichtungen bei rund einem Zehntel des deutschen Nettostromverbrauchs. Dies bedeutet für die Kommunen circa 3,4 Milliarden Euro pro Jahr für die Strom- und Wärmeversorgung der Liegenschaften. Dabei liegt das größte Einsparpotenzial in der energetischen Sanierung von öffentlichen Gebäuden (z.B. Verwaltungsgebäude, Schulen, Schwimmbäder, Museen, Altersheime).

Im Rahmen des Nationalen Aktionsplans Energieeffizienz (NAPE) wurde das Förderprogramm "Energieberatung von kommunalen Nichtwohngebäuden" zur Förderung der Kommunen geschaffen. Ein wesentliches Handlungsfeld stellt die Steigerung der Energieeffizienz im öffentlichen Bereich dar.

 

Fördermittelbeantragung:

Die Leistungen von EVEECON | TÜV NORD GROUP im Rahmen dieses Programmes werden vom (BAFA) mit bis zu 80% gefördert.

Unsere Energieberater beantragen in Ihrem Namen die entsprechenden Fördermittel. Wir benötigen lediglich eine Vollmacht und eine Auftragsbestätigung von Ihnen – alles weitere erledigen wir für Sie!

 

Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung im Bereich der Energieeffizienz. Als unabhängiger Partner beraten und begleiten wir kommunale Gebietskörperschaften, deren Eigenbetriebe, Unternehmen mit mehrheitlich kommunalem Gesellschafterhintergrund sowie gemeinnützige Organisationsformen und anerkannte Religionsgemeinschaften.

Rathäuser, Museen, kirchliche Einrichtungen, Altersheime, Wohnheime, Universitäten, Schulen

Wir analysieren systematisch Ihren Gebäudebestand und erstellen entsprechend Ihrer Prioritäten einen Sanierungsfahrplan. Darauf basierend berechnen wir pro Objekt die technisch und wirtschaftlich sinnvollsten Maßnahmen und begleiten auf Wunsch die Sanierungsmaßnahmen im Sinne einer Qualitätssicherung bis zum Abschluss.

 

DOWNLOAD: MERKBLATT FÖRDERPROGRAMM

So zahlt sich die Energieberatung für Ihre Gebäude aus:

Energie- und Kosteneinsparungen

Wir analysieren die energetischen Einsparpotenziale Ihrer Gebäude. Anhand dieser Datenlage empfehlen wir konkrete Maßnahmen zur Energieeinsparung unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit und der haushalterischen Möglichkeiten.

 

CO2-Reduktion

Mit der Senkung Ihres Energieverbrauchs reduzieren Sie Ihren CO2–Verbrauch und leisten einen entscheidenden Beitrag zum Gelingen der Energiewende in Deutschland.

Vorbildfunktion

Der Gebäudebestand ist mit Blick auf den Klimaschutz bzw. die Energieeffizienz ein zentrales Handlungsfeld für öffentliche Entscheider. Gleichzeitig sind öffentliche Gebäude wichtige Vorbilder bzw. Symbole für die Bürger. Daher steht der Gebäudebestand im Fokus unserer Beratung mit dem Ziel, die Bevölkerung durch erfolgreiche Beispiele zum Handeln zu motivieren.

Technologien auf dem aktuellen Stand der Technik

Durch die Umsetzung energieeffizienter Maßnahmen werden in der Regel moderne, energieeffiziente Technologien installiert. Durch die modernisierte Anlagentechnik verringern sich damit auch die Ausfallzeiten und die Kosten für die Instandhaltung.

 

Steigerung Ihrer Kompetenz

Wir liefern Ihnen Know-how, Spezialwissen und ein ganzheitliches Lösungskonzept für die Bedürfnisse von kommunalen Gebäuden.

Ihr Nutzen:

  • Reduzierung der Energiekosten
  • Einsparung von CO2 und damit ein Vorbild bei der Umsetzung der Energiewende
  • Vermeidung von Klimafolgeschäden
  • Erhöhung der ökologischen Kompetenz
  • 80% Förderung durch den Bund

Unsere Leistungen:

  • Analyse des Ist-Zustandes vor Ort
  • Ermittlung der aktuellen Energieverbräuche und -kosten
  • Identifizierung der Energieeinsparpotenziale
  • Berechnung von Optimierungsmaßnahmen und der entsprechenden Wirtschaftlichkeit
  • Besprechung des Abschlussberichtes und der weiteren Vorgehensweise

Ihr Ansprechpartner für den Bereich Gebäude-Energieeffizienz ist Herr Martin Schindler.

Dipl.-Ing. Martin Schindler
Senior Consultant
schindler@eveecon.de
0211 - 866 42 144

Öffnen